Wahlen

Kantonale und kommunale Wahlen vom 12. April 2015

Gantenbein und Bodenmann in den Kantonsrat

Die FDP Waldstatt portiert für den Kantonsrat Andreas Gantenbein und Monika Bodenmann.
Als Gemeinderätin wird Cornelia Kobelt-Zuberbühler unterstützt.
Waldstatt. Die vier Kandidierenden für den Kantonsrat, Monika Bodenmann, Andreas Gantenbein, Rolf Germann und Hanspeter Ramsauer stellten sich an der Versammlung der FDP Waldstatt vor und beantworteten anschliessend diverse Fragen aus dem Publikum. Bekanntlich hat Waldstatt nur noch zwei Sitze, sodass sich mit den vier Kandidierenden eine erfreuliche Auswahl bietet. Die Diskussion zeigte, dass sich die Präferenzen eindeutig beim Gemeindepräsident Andreas Gantenbein und der bisherigen Kantonsrätin Monika Bodenmann befinden. Bodenmann übernahm als Überbrückung für ein Jahr das Gemeindepräsidium und leitete dort erste Schritte zur Gesundung der Finanzen ein. Gantenbein hat anschliessend in den vergangenen 1 ½ Jahren als Gemeindepräsident, gemeinsam mit allen Gemeinderatsmitgliedern, die Finanzen wieder definitiv ins Lot gebracht. Die FDP ist überzeugt, dass die beiden Personen auch im Kantonsrat für die kommenden anspruchsvollen Zeiten wertvolle Dienste leisten werden. Zudem erachtet es die FDP als ausgesprochen wichtig, dass mit Andreas Gantenbein der Gemeinderat wieder im Kantonsrat vertreten ist, damit das Netzwerk zur Regierung ohne Umwege gewährleistet ist. Als Präsidentin von Tourismus Appenzellerland AR ist das Netzwerk in Parlament und Regierung auch für Monika Bodenmann von Vorteil. Zudem hat sie sich in der Staatswirtschaftlichen Kommission gut eingearbeitet.
Für den vakanten Sitz im Gemeinderat unterstützt die FDP die vom Einwohnerverein portierte Cornelia Kobelt-Zuberbühler.


 



Archiv - Wahlen