Jahresanlass der FDP Waldstatt vom 1. Mai 2015

FDP Waldstatt besucht die Firma Mock in Waldstatt


      Rund ein Dutzend FDP Mitglieder besuchten die Sattlerei Mock. Sie wurden von Jakob und Sonja Mock in anschaulicher Weise in dieses nicht alltägliche Kunsthandwerk eingeführt. Jakob Mock hat sich laufend zum Multitalent weitergebildet und sein Kunsthandwerk als „Tüftler“, Erfinder und Künstler perfektioniert und weiter entwickelt. Alles in der Sattlerei ist feinste und sehr exakte Millimeterarbeit.

Jakob Mock ist sehr erfinderisch, wenn es darum geht für ein neues, noch nicht geläufiges Produkt neue Ideen zu finden und dazu spezielle Werkzeuge zu konstruieren. Jakob Mock scheut sich nicht einen Auftrag entgegen zu nehmen bei welchem er noch nicht weiss wie das Ziel zu erreichen ist. Stets nach dem Motto „yes we can“.
Sehr beeindruckend sind die vielfarbigen, selbst gestalteten Ornamente auf den Schellenriemen. Mocks haben den Besuchern an einem Beispiel mit verschiedenen Schritten demonstriert wie so ein Muster entsteht. Es ist erstaunlich auf was es alles ankommt, denn kleinste Fehler stören die Wirkung des Musters. Auch die Herstellung von schmucken Hosenträgern und Hosengürtel, eines Ladenriemens oder auch das Schneiden der benötigten farbigen Lederbändchen setzten die Zuschauer in Erstaunen.

Es ist sehr erfreulich, dass dieses Kunsthandwerk in Waldstatt gepflegt wird, und dank dem Erfindergeist immer weitere Kreise von Kunden findet.

Im künstlerischen Ambiente der Werkstatt durften die FDP-ler einen gemütlichen und unvergesslichen Abend mit Speis und Trank, wie es eben nur von Bäuerinnen angeboten wird, geniessen. (uw)